Willkommen im offiziellen Botucal Shop

Hier findest du alles, was das Botucal-Herz begehrt. Neben den üblichen Sorten des venezolanischen Rums, erhältst du auch verschiedene Geschenk-Sets und Zubehör. Tauche ein, in die Welt von Botucal und lass dich von einem unserer köstlichen Rezepte inspirieren, oder informiere dich über spannende
Themen in unserem Blog!

Die DUSA Destillerie von oben fotogarfiert

Botucal DUSA Destillerie

Die DUSA Destillerie befindet sich am Fuße der Anden in Venezuela. Dieser Standort wurde sorgfältig ausgewählt, da er aufgrund seiner Nähe zu den wichtigen Zuckerfabriken der Region und zum Terepaima Nationalpark mit seinem ausgesprochen reinen Wasser für die Rumherstellung ideal ist. Auch das Wetter hatte einen Einfluss auf die Standortwahl: Die Gegend ist für ihre warmen Tage und kühlen Nächte bekannt, die sich günstig auf das Wachstum von Zuckerrohr auswirken und zudem einen bedeutenden Effekt auf den Reifeprozess von Rum ausüben.

Im Jahr 2009 erhielt die DUSA die ISO 14001 Zertifizierung für Umweltbewusstsein – eine prestigereiche Anerkennung für Unternehmen, die den verantwortungsbewussten Umgang mit der Umwelt vorantreiben möchten.

Eine offene Flasche Botucal Reserva Exclusiva hinter einem Glas

Wieso Botucal?

Der Name Botucal stammt vom einheimischen “Botuka” ab, was übersetzt “grüner Hügel” bedeutet und sich auf den Hügel vor der Destillerie bezieht. Dieser ist Teil des Terepaima Nationalparks. Das ist übrigens auch der Name des landwirtschaftlichen Betriebs, der einen Teil des Zuckerrohrs anbaut, das bei der Herstellung von Botucal Rum zum Einsatz kommt.

Botucal ist der andere Markenname für Diplomático Rum, der in Ländern verwendet wird, in denen der ursprüngliche Markenname bereits anderweitig vergeben ist.

  • Ein Dampfessel in dem der Rum destilliert wird

    Batch Kettle

    Der Dampfkessel dient der diskontinuierlichen Destillation wie beispielsweise auch eine Brennblase. Im Dampfkessel ist eine Säule bzw. Kolonne angebracht, die den Schwanenhals von traditionellen Brennblasen ersetzt. In jener Kolonne findet die Trennung zwischen Alkohol und Wasser auf eine präzisere Art statt, sodass ein filigranes Produkt entsteht.


    Das System ist durch eine Destillation in Batches (in Chargen) gekennzeichnet; das bedeutet, dass ein bestimmtes Volumen an vergorener Flüssigkeit für die Destillation eingeführt wird. Sie verdampft allmählich und lässt einen Rest von Wasser zurück, das abgefüllt und zur nächsten Charge hinzugegeben wird. Das Verfahren wird daher als „halb-hand-werklich“ bezeichnet.

  • Ein säulenförmiger Brennapparat

    Column Still

    Dieser Brennapparat setzt sich aus zwei Säulen/Kolonnen zusammen, der Aldehyde-Kolonne – in der die nicht erwünschten Stoffe vom Rest der Flüssigkeit getrennt werden – und der Rektifikations-Kolonne. In letzterer Säule werden die chemischen Verbindungen getrennt und nur die erwünschten Stoffe behalten, u. a. die Ester und Aldehyde. Dieses Rektifikationssystem ist eine Besonderheit bei der Barbet-Kolonnen Destillation und kommt bei anderen Destillationsmethoden nicht zum Einsatz. Es verleiht dem hiermit gewonnenen Alkohol sein charakteristisches Profil.

    Die Barbet-Kolonne ist zu 100 % aus Kupfer gefertigt, traditionelle Brennsäulen sind im Gegensatz dazu aus Edelstahl. Kupfer ist ein Material, das Schwefelverbindungen aufbrechen kann; diese stammen von der Gärung, sind jedoch vom sensorischen Standpunkt aus betrachtet unerwünscht. Kupfer trennt und beseitigt diese Verbindungen.

  • Mehrere Kupferbrennblasen nebeneinander

    Pott Still

    Die Kupferbrennblase ist ein Batch oder diskontinuierlicher Destillationsprozess, der hauptsächlich aus einem unteren Teil oder Pot und einem Schwanenhals besteht.

    Bei diesem Verfahren füllt man den Still mit dem Zuckerwein, der nach der Fermentation des Sugar Cane Honeys entsteht. Der Still wird anschließend erhitzt, sodass die Flüssigkeit kocht und verdampft. Der Dampf der durch das Erhitzen des Ethanols entsteht, läuft über den Schwanenhals in die Pipe, auch Lyne-Arm genannt, um dann erst in Retorte N°1 und anschließend in Retorte N°2 zu gelangen. Der Dampf endet schlussendlich im Kondensator, wo er abkühlt.

    Während der letzten Phase der Destillation werden der Vorlauf und der Nachlauf vom „Herzen“ des Destillats getrennt. Um das gewünschte Profi l zu gewährleisten wird der Prozess von den Maestros Roneros kontrolliert und gilt deswegen als „halb-handwerkliche“ Methode.

Botucal-Club Mitglied werden!

Mit der kostenlosen Botucal-Club Mitgliedschaft bleibst du immer auf dem Laufenden und erhältst alle Infos sowie exklusive Angebote im Botucal Online Shop!